Sichtbetong
kreativ kontaminiert
Show MenuHide Menu

2013

Leider…

hast du das Beste verpasst.
Oder warst du mit dabei? Dann schilder uns deine Eindrücke und schick uns ein Bild.
Wir freuen uns auf ein wiedersehen.
kontakt[ää]sichtbetong.de

Wochenprogramm:

Mo 2.09.
10 Uhr
Campspaziergang durch das Areal mit Felix Liebigab
13 – 20 Uhr
Baucamp – Freiluftwerkstatt
Künstler bauen Objekte/Installationen
14 – 18 Uhr
Workshop I. – Teil 1.
Alwin Weber – Electronic-Urban-Exploring-Workshop

Ausklang

Di 3.09.
10 – 20 Uhr
Baucamp – Freiluftwerkstatt
15 – 19 Uhr
Workshop II.
Erik Thiele – Glasfunding – Workshop
14 – 18 Uhr
Workshop I. – Teil 2.
Alwin Weber – Electronic-Urban-Exploring-Workshop

Ausklang

Mi 4.09.
10 – 20 Uhr
Baucamp – Freiluftwerkstatt
15 – 19 Uhr
Workshop II.
Erik Thiele – Glasfunding – Workshop
14 – 18 Uhr
Workshop III. – Teil 1.
Kazoosh – Open Design City – Workshop

Ausklang

Do 5.09.
10 – 20 Uhr
Baucamp – Freiluftwerkstatt
14 – 18 Uhr
Workshop III. – Teil 2.
Kazoosh – Open Design City – Workshop
20 Uhr
Themenabend – UNDSONSTSO – urban comments
mit dem Künstler Adam Page und der Sichtbetong Crew

Fr 6.09.
10 – 20 Uhr
Baucamp – Freiluftwerkstatt
17 Uhr – Vortag Andreas Ullrich – Stickermag
ab 19 Uhr
Grünzugparade – Körpa Klauz

Klangkunst

Sa 7.09.
10 – 15 Uhr
REST Baucamp – Freiluftwerkstatt
13 Uhr
Vortrag Van Bo Le-Mentzel
DIY, unreal eastet house
14 Uhr – Vortrag Jens Besser – urban script continues
16 Uhr
Beton Salon
Expertentalk á la Worldcafé

Klangkunst mit Überraschungsacts

So 8.09.
ab 13 Uhr führt Felix Liebig im Campspaziergang durch das Areal und zeigt die Werke der Akteure
16 Uhr Asphalt Picknick

Ausklang

Workshops

Mo./Di./Mi – 2./3./4.09.2013 – “Zeitung aus der Zukunft” Schreibwerkstatt mit Steffen Peschel – jeweils von 18 – 20 Uhr

Am anfang der Campwoche wird an drei Nachmittagen in einer Schreibwerkstatt die Zeitung aus der Zukunft entstehen. Die Zeitung aus der Zukunft ist eine Nachrichten-Publikaktion, die fiktiv an einem Tag im Jahr 2025 erscheint. In ihr stehen Nachrichten und Geschichten, die über das Tagesgeschehen über verschiedene Arten informieren und aufklären.

An der Schreibwerktstatt können alle teilnehmen, richtet sich aber vordergründig auch an die Teilnehmer_innen und Gäste des Sichtbetong Camp. An allen drei Tagen gibt es jeweils eine Redaktionssitzung, in der in einem demokratischen Verfahren über das Verfahren, Recherche und Ausgestaltung entschieden wird. Die Redaktionssitzungen sind darüber hinaus als Workshop konzipiert, in der ein Referent die Aufgabe hat, den Teilnehmer_innen die Teilnahme zu erleichtern und Hilfestellung zu leisten.

Zielstellung der dreitägigen Schreibwerkstatt ist die Erstellung einer kompletten Ausgabe der Zeitung aus der Zukunft. Die Form der Publikation ist zunächst als Web-Magazin geplant, das am Ende des Sichtbetong Camp als gesamte Ausgabe veröffentlicht wird. Je nach Ergebnis und finanziellen Möglichkeiten ist auch eine Druckversion denkbar.

Inhaltlich wird sich die Zeitung aus der Zukunft an den Themen des Camps orientieren und damit einen spürbaren Bezug zum Stadtgebiet Dresden-Löbtau und zum Quartier Oederanerstraße herstellen. Die Schreibwerkstatt wird flexibel strukturiert sein, damit auch die spontane und kurzzeitige Beteiligung möglich sein wird. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mo./Di. – 2./3.09.2013 – Alwin Weber “Electronic Urban Exploring” DIY Sound und LED Lötworkshop – jeweils von 14 – 18 Uhr

Im Electronic-Urban-Exploring-Workshop werden die Teilnehmer in die Kunst des Lötens eingeführt und erhalten eine theoretische und praktische Einführung in einfache elektronische Sound-Schaltungen. Anschließend werden in 2 Etappen zahlreiche Klangobjekte angefertigt, getestet und für die Installation im öffentlichen vorbereitet. Daraufhin folgt die Stadtraum-Erkundung (Urban Exploring), wobei die Teilnehmer ihre Sound-Objekte im öffentlichen Raum installieren werden und dadurch mit einer anderen Raumwahrnehmung auseinander gesetzt werden. In diesem Rahmen wird ein Stadtteil durch Teams der Teilnehmer neu entdeckt.

Alwin_wrkshp

DI./Mi. – 3./4.09.2013 – Erik Thiele “Ex-Glaswerk” Tiffany- Verglasungs Workshop (ähnlich Bleiverglasung) – jeweils von 15 – 19 Uhr

In dem Glas-Workshop werden den Teilnehmern grundlegende Kenntnisse über die Arbeit mit Glas, sowie die Technik der Tiffany-Bleiverglasung beigebracht. Ziel ist es, Fundstücke aus dem städtischen Raum in ein Glaskunstwerkes zu integrieren, so eine Materialsammlung mit künstlerischem Wert zu schaffen. Geplant ist ein großes Gemeinschaftsprojekt (Hinterleuchtete Glaswand) sowie individuelle kleine Einzelprojekte, welche die Teilnehmer als Andenken mitnehmen können. Die hinterleuchtete Glaswand soll Bestandteil des Ausstellungskonzeptes sein. Der Workshop passt sich thematisch dem Ort an, da es sich bei der Brachfläche um das Areal des ehemaligen Siemens-Glaswerkes-Dresden handelt.

Erik_wrkshp

Mi./Do. – 4./5.09.2013 – Gruppe KAZOOSH!
“URBN INTR ACTN” Interaktive Eingriffe in den Stadtraum. Modellbau mit Elektronik (2-Tägig) - jeweils von 14 – 18 Uhr

Die spezifischen Defizite und Potentiale, Situationen und Geschichten des Projektgebiets werden die Grundlage interaktiver Eingriffe: Hinweisen, Erklären, Animieren, Aufwerten, Spaß machen! Geistreich und aus dem Bauch heraus. Das Ergebnis des zweitägigen Workshops wird eine Darstellung des erarbeiteten Konzepts sein. Modelliert mit Pappe, Holz und Fantasie. Zum Leben erweckt mit Mikrocontrollern, Motoren und Sensoren. Unterstützt werdet ihr dabei von Mitarbeitern der Werkstatt der Professur für Mediengestaltung TU Dresden und einem Architekten.

Basismaterial wird gestellt. Bringt mit, was ihr denkt.

1-3 Bearbeiter pro Projekt. Maximal 15 Teilnehmer.

kazoosh_wrkshp

 

Thementage:

Part I urban comments – Die Gratwanderung der Kunst zwischen Bedeutungslosigkeit und urbanem Kommentar

Die Akteure sprechen zur Kunst im öffentlichen Raum, positionieren sich zur zeitgenössischen urban art und geben Einblicke in ihre Motivation im Stadtraum Kommentare zu hinterlassen.

Do 20 Uhr – Adam Page – Info Offspring-Kiosk von Page & Hertzsch
Fr 17 Uhr – Andreas Ullrich – Stickermag
Sa 13 Uhr – Van Bo Le-Mentzel zu DIY und dem unreal estate house
Sa 14 Uhr – Jens Besser – urban script continues und die Anfänge des Sichtbeton

Part II urban commons – Die Gratwanderung der Kunst zwischen Selbstdarstellung und Gemeinsinn

Am Samstag ab 16 Uhr laden Experten* und Verfechter der “urban commons” zu Praxisgesprächen, Kaffee und Kuchen. Im moderierten** “Betong-Salong” á la Worldcafé verwickeln sie ihre aktiven Gesprächspartner an Tafeln in Diskussionen. Auf den Tafeln darf kritisiert, visualisiert und fixiert werden. Aber Achtung: Nach 13 Minuten wechseln die Gesprächrunden, nur der Experte bleibt. Jeder soll einmal an jeder Tafel zur dortigen Postition beigetragen haben. Zum Abschluss werden die Tafeln sprichwörtlich zusammengetragen und die Highlights festgehalten.

*Experten:
Christa Müller (anstiftung & ertomis, München)
Andrea Baier (anstiftung & ertomis, München)

Svea Duwe (Künstlerin aus Dresden, Jurorin Kunstkommission LHDD)
André Tempel (Künstler aus Dresden, u.a. Skulptur „AMALIA“ an St. Petersburger Straße)
Frau Mau (LHDD, Stadtplanungsamt, Abt. Stadtplanung Innenstadt)

** Moderation: Felix Liebig (Kultur!genieur, Dresden)

Ort: Freifläche an der Freiberger Straße 101 bis 107, 01159 Dresden.

Zum Stadtteil

Auf unserer interaktiven Karte findet Ihr Informationen und Inspirationen rund um das Gelände des Sichtbetong-Camp 2013. Um weiterführende Informationen zu erhalten, einfach auf die Symbole in der Karte klicken.

Karte wird geladen - bitte warten...

Weißeritzmühlgraben: 51.040989, 13.707333
Genossener Weitblick : 51.040004, 13.711066
Werkstattareal + Camp: 51.044342, 13.708212
Interventionsfeld: 51.045212, 13.709586
Ausblick Kraftwerk: 51.041097, 13.708405
Theatrum Oederaner: 51.042945, 13.708384
Genossenschaftsbauten : 51.043171, 13.706555
Wasserspiel: 51.042959, 13.704629
kreuzquer Brückenblicke: 51.043647, 13.705015
Flosshofauslauf: 51.043961, 13.705391
Knickblick: 51.044699, 13.706517
Glaswerk: 51.045846, 13.710337
Kuchenspitze (Gaststätte zum Heiteren Blick): 51.044713, 13.709993
Golden Gate: 51.045738, 13.711796
Fleischer - letzter Posten: 51.043930, 13.706903
Klinker Villa: 51.043768, 13.707848
Saxonia Straße: 51.043530, 13.707395
Freibergerstraße: 51.044807, 13.709457
Oederaner Straße (im Volksmund “Oede”): 51.043755, 13.708985
Werk.Stadt.Laden: 51.045875, 13.702583
Fabrikstraße: 51.042257, 13.709328